Orient-, Islam-, Arabien- & Ramadan-Knigge: Do`s & Dont`s

Jame3 Al-Fina hier treffen ausländische Touristen auf Einheimische in Marrakesch, Marokko c Iranee 2008

Fettnäpfchenführer Orient - Hitliste der Fauxpas im Umgang mit Arabern

Ausländische Touristen in einer Hotelanlage in Marrakesch c Iranee 2008
Typisch deutsch typisch arabisch oder sogar Gurken sehen anders aus in Arabien c Iranee 2012

Orientbilder Europas / Deutschlands - zwischen Faszination und Bedrohung

 

 الفهم الالماني الاقتصادي والثقافي والسياسي السائد للمجتمعات العربية والاسلامية

 

Arabienbild der Deutschen - 

 

Islam im deutschen Fernsehen -

ARD- und ZDF-Programm "stärkt Islam-Angst"

Erfurter Studie (Professor Kai Hafez): Politsendungen im Ersten und Zweiten berichten einseitig über Muslime

Siehe FR 3.02.2007

--- 

Typisch Arabisch - Stereotypen und Realitäten

 

Assils / Araber Pferde, Baqlawa, Bauchtanz, Couscus, Dolche krumme / Chanjar, Diwans, Falkenjagd, Falafel, Familienzusammenhalt, Hammelfleisch, Handbegrüßung, Hejab Kopfbedeckung für Frauen, Feilchen im Bazar, Gewürze, Henna-Bemalung, Kaffee trinken, Kaffee-Kannen Denkmal, Kammele, Kofeyye Kopfbedeckung für Männer, Moscheen, Pantoffel aus Leder, Ramadan fasten, Schischa rauchen, Souks, Tabuleh, Tee mit Nana, unreifes Obst & Gemüse verzehren oder einlegen, Uod, Weihrauch / Bachur,

 

Typisch Deutsch - Märchen und die Wirklichkeit

 

Deutschlandsbild der Araber

Hitler-Büste in einem Trödelgeschäft in RAK VAE c Iranee 2012

Was denken Deutsche über Araber? Was denken Araber über Deutsche?

 

Deutsch-Arabische Beziehungen & Arabische-Deutsche Zusammenarbeit

Deutsche Communities im Orient. Hier in Haifa c Iranee 2011

Deutsche in Arabien und Araber in Deutschland

Orientalische und Westliche bzw. Arabische und Deutsche Kulturstandards

---

Geschäftsbeziehungen in Arabien sind teilweise ganz anders, so beispielsweise in Ägypten. Einige Empfehlungen aus einem Internet-Business-Guide[1] veranschaulichen das sehr gut:

-       Da Ägypter ausgeprägt hierarchisch denken, wird empfohlen, Verhandlungspartner auf möglichst hoher Ebene zu suchen. Allen Unternehmen, auch nach europäischem bzw. amerikanischem Muster geführten Privatunternehmen, ist gemein, dass großer Wert auf die hierarchischen "Stufen" gelegt wird.

-       Verhandlungen mit Ägyptern können äußerst langwierig sein, das Handeln über Preise, Kommissionen und Zahlungsbedingungen ist üblich und wird erwartet. Bis zuletzt werden alle nur denkbaren Varianten zur Sprache gebracht, Kleinigkeiten werden überbetont, so dass man als pragmatischer Mitteleuropäer mitunter einen Hang zur Verkomplizierung vermuten könnte. In vielen Fällen wird versucht, zeitliche Verzögerungen zu erreichen, was durch die Tatsache, dass Entscheidungen oft nur durch Firmeninhaber, Chefetagen oder sog. Komitees getroffen werden, noch verstärkt wird. Wenn jedoch großes Interesse an einer angebotenen Ware oder Dienstleistung besteht, so kommt es normalerweise rasch zu einem Geschäftsabschluss, und vor allem auch in der Phase danach zu wenig Problemen, da der Ägypter Wert auf gute persönliche Kontakte legt. Dieser gute persönliche Kontakt hilft in den meisten Fällen auch eventuellen Rechtsstreitigkeiten vorzubeugen. Vorleistungen und übermäßige Verpflichtungen sollten vorsorglich jedoch nicht eingegangen werden.

-       Risikobewusstsein ist ausgeprägt, da Ägypter gelernt haben, mit täglichen Unsicherheiten, wie Wechselkursschwankungen, Inflation, fortwährende Gesetzesänderungen etc. umzugehen. Bei Geschäftsverhandlungen wird aber oft versucht, Risiko auf den Geschäftspartner abzuwälzen.



[1] Quelle Internet / unbekannt

---

 Manuskriptsauszug 

Deutsch-Arabische Zusammenarbeit: Erfolgsfaktoren und Konfliktfelder

These: Die (Geschäfts)Kulturen in Deutschland und Arabien (Golfregion, Levante und Nordafrika) sind sehr unterschiedlich (Siehe: Externes Blatt „Kulturelle Unterschiede“)

 

A. Befragung zu Kundenzufriedenheit in Arabien: Ein Kontakt im Jahr[1]

-       Eine Befragung arabischer Kunden ergab, dass die Mehrheit der befragten Unternehmen und Organisationen sich über mangelnde Betreuung durch ihren deutschen Kundenbetreuer beklagte.

-       Bemängelt würde u.a., dass die Kontaktdichte sich auf weniger als einen Kontakt im Jahr beschränkte.

-       Neben häufigen Kontakt wünschte man sich auf arabischer Seite mindestens einen persönlichen Besuch einmal im Jahr. Einen telefonischen Kontakt / Videokonferenz hielt man alle 3-4 Monate für angemessen. Außerdem schriftliche Korrespondenz per Brief oder E-Mail.

 

B. Befragung Konfliktfelder bei der Zusammenarbeit[2]

Deutsche Expats in diversen arabischen Ländern wurden durch Prof. Elias Jammal von der FH Heilbronn befragt mit folgenden Ergebnissen:

Deutsche Auslandsentsandte in den arabischen Ländern bezeichnen die Zusammenarbeit mit ihren arabischen Partnern als äußerst schwierig. Die Studie, die auf Befragungen von deutschen Fach- und Führungskräften in den Ländern Jordanien, Marokko und Ägypten beruht, ergab folgende Konfliktbereiche bei der praktischen Zusammenarbeit:

 

-       Vertrauen gewinnen und Vertrauensaufbau (Schwerpunktthema)

-       Nicht ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein

-       Direktheit / Indirektheit der Kommunikation Übung: Vortrag Frau Adler (Siehe Seite ?)

-       Verlässlichkeit (Verträge / Vereinbarungen, etc.,)

-       Zeitverständnis (Just in Time -Verhalten, Termine einhalten)

-       Selbstständigkeit (z.B. bei angetragenen Aufgaben)

 

Weitere Konfliktbereiche (Siehe Extrablatt)

 

Konsequenzen / Resultate:

-       Die deutschen Fach- und Führungskräfte passen ihr Verhalten an die Gastkultur an - jedoch gekoppelt mit überwiegend negativen Einstellungen zur Businesskultur im Gastland.

-       Die Frage „Was ist Arabisch?“ ergab 26% positive und 74% negative Antworten bzw. Eigenschaftszuordnungen

 

Strategien des Handelns

  1. Ablehnung / Vermeidung aus den Weg gehen
  2. Konfrontation d.h. entgegen treten
  3. Adaption: einseitige Anpassung an das Gastland
  4. Aushandlung d.h. Kompromissfindung


[1] Eigene Umfrage

[2] Jammal, Elias, Kulturelle Befangenheit und Anpassung - Deutsche Auslandsentsandte in arabisch-islamischen Ländern. DUV 2003

 ---

Geschäftsmentalität in Arabien

Handshake oder Vertrag: Das ist die Frage bei Verhandlungen?

 

Eine häufig gestellte Frage bei Verhandlungen mit Orientalen / Arabern: Handschlagqualität im Orient und in Arabien (z.B. den VAE) oder Vertragswerk


Ist Handschlagqualität bei Verhandlungen in Arabien  bzw. den VAE gegeben oder muss man sich besser mit umfangreichen Verträgen (in Schriftform) absichern?


Es gibt sicherlich unterschiedliche Meinungen dazu. Meine Erfahrung ist, dass der Handschlag bei Arabern in der Regel mehr Bedeutung hat, als ein schriftlicher Vertrag. Wenn Sie ein Geschäft per Handschlag besiegeln, dann hat Sie der Araber auch als "Vertrauten" und "Freund" akzeptiert, was bekanntlich im Orient vor dem Business kommt. Sie sollten daher auch nie sein Vertrauen verletzen, denn dann ist unwiederbringlich Ende.

Da aber Vorsicht bekanntlich die Mutter der Porzellankiste ist, würde ich immer dringend empfehlen, das Geschäft nachträglich auch per Vertrag zu definieren. Im Speziellen sollten Sie wichtige Themen wie etwa die Zahlungskonditionen klar bestimmen (LC / Bankgarantie), denn als "Freund" haben Sie sicher auch nichts dagegen, wenn er die Zahlung irgendwann mal durchführt.

 

Und das ist ein weiterer heikler Punkt: mahnen Sie Ihren Arabischen Geschäftsfreund niemals direkt zur Zahlung. Das bedeutet enormer "Gesichtsverlust" und wird ebenso die Verbindung / Freundschaft sofort trennen bzw. beenden.

Hier prallen westliche Gepflogenheiten auf Arabische und wer in Arabien Erfolg haben will, muss unbedingt die lokale Kultur und Tradition kennen und beachten. Daher: unbedingt Vertrauen aufbauen (Achtung: Beziehungsebene beachten), Handschlag, LC, gute Freunde, Geschenke, Einladungen annehmen ...

... und immer seriös bleiben und bei "In Shaa Allah" stets bejahend lächeln.

 

Viel Erfolg!

---

 Presseinfomation

 

Interkulturelle Kompetenz Islam / Interkulturelle Kompetenz Ramadan

  

Während des Ramadans geschäftlich oder im Urlaub in islamisch-arabischen Ländern?

 

Ramadan - Knigge 2013: Aufs richtige Verhalten kommt’s an


Frankfurt, im Juli 2013. Der muslimische Fastenmonat Ramadan beginnt in diesem Jahr am 9./10. Juli. Deshalb ist es gut zu wissen, wie man bei Reisen in islamischen Ländern einen Fauxpas vermeidet. 
Für die rund 1,4 Milliarde Muslime vom Marokko bis Malaysia, die den heiligen Fastenmonat Ramadan begehen, ist das der wichtigste Monat im Jahr; es ist der Monat in dem der Koran - also die heilige Schrift der Muslime - dem Propheten Muhammad offenbart wurde. Der Ramadan ist für Muslime die Zeit der Enthaltsamkeit und der Distanz zu allem Materiellen. Ausdruck findet das durch das Fasten: Während des Ramadan ist Fasten Pflicht für Muslime: Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang sind Essen, Trinken und auch Rauchen oder der Austausch von Zärtlichkeit verboten. Gleichzeitig ist der Ramadan eine Zeit der Besinnung und der intensiven Ausübung seiner religiösen Pflichten, so steigert sich beispielsweise die Dauer und Zahl der täglichen Gebete.

In dieser Zeit sollte man auch als Nicht-Muslim in den islamischen Ländern
    nicht öffentlich rauchen, essen oder trinken,
    sich angemessen kleiden und sittsam benehmen
    Toleranz und Respekt zeigen, so beispielsweise nicht direkt oder öffentlich die, aufgrund des strengen Fastens vor allem im Sommer und manchmal bis oft  eingeschränkte, Arbeitsleistung oder sonstige Einschränkungen kritisieren

Wenn man Samir L. Iranees Tipps für  angemessenes Verhalten in muslimischen Ländern im Ramadan beachtet, ist man auf der sicheren Seite. Denn in einigen Ländern, werden sogar die Verstöße von Nicht-Muslimen gegen religiöse Pflichten wie dem Rauch-, Ess- und Trinkverbot in der Öffentlichkeit mit Geld- oder sogar Gefängnisstrafen geahndet. Reisende sollten sich deshalb vorher beim Reisebüro beraten lassen oder vor Ort genau erkundigen.

Beachten muss man auch, dass mit dem Beginn des Ramadans bis zu seinem Ende und den anschließenden Feiertagen das Geschäftsleben auf dem Land weitgehend still steht und in den Metropolen teilweise eingeschränkt ist. Öffnungszeiten von Behörden und Ämtern (auch Botschaften und Konsulaten) sowie die Arbeitszeiten im Dienstleistungssektor und in der Produktion sind generell stark reduziert – bis zu 40-60% der normalen Arbeitszeit. Deshalb sollte man die speziellen Arbeitszeiten und die Öffnungszeiten von Behörden und Geschäften beachten. Da in dieser Zeit tagsüber in allen islamischen Ländern vieles eingeschränkt ist, wird die Nacht zum Tag gemacht. Für Geschäftsleute heißt das, dass oft business meetings in der Nacht stattfinden.
 
Nach dem Ende der Fastenzeit wird groß gefeiert: der sogenannte „Eid al Fittr (Fastenbrechen) beginnt aller Voraussicht am 08. August 2013 und dauert mehrere bzw. je nach Land 3-4 Tage oder sogar länger, wie z.B. in Saudi-Arabien.

Für deutsche Geschäftsleute bietet es hier eine sehr gute Gelegenheit die Geschäftskontakte zu muslemischen Geschäftspartner durch Ramadan-Glückwünsche (mündlich mittels Telefonat bzw. schriftlich durch E-Mail oder Postkarte mit muslimischen Motiven)  zu pflegen.
 
Oben Gesagtes gilt vor allem für ausländische Besucher, Individualreisende und Geschäftsleute. Pauschaltouristen, die ihre Urlaubszeit nur in Ferienanlagen verbringen, sind davon weniger berührt. Allerdings sind sie auch vom Ramadan betroffen, denn die Leistungsfähigkeit von Hotelpersonal und Servicekräften ist aufgrund des Fastens teilweise eingeschränkt. Hier ist Verständnis erwünscht und angebracht.

SamirL. Iranee steht für Fragen zum Thema Interkulturelle Kompetenz Islam gerne zur Verfügung und bietet seinen Kunden bei Bedarf auch ein interkulturelles Intensiv-Coaching oder längerfristige Trainingsmaßnahmen für Einzelpersonen und Gruppenschulungen (Face to face, am Telefon oder auch per E-Mail).


Pressekontakt
 
Samir L. Iranee, Dipl.-Betriebswirt / MBA in IMC
Arabisch-Dozent Fachhochschule Frankfurt & Interkultureller Trainer Orient
Rödelheimer Landstraße 75-85,   D-60487 Frankfurt am Main
Tel: 069-9552 0229   Fax: 069-9552 0239  
Mail: s_iranee@web.de Internet: http://www.iranee.de

---

Souk-Besucher in Essawira / Marokko c Iranee 2003

Begrüßungsrituale im Orient


Sich begrüßen in Arabien z.B. in Ägypten
Zur Begrüßung geben sich ägyptische Männer meist die rechte Hand. Man redet sich gegenseitig mit Titel und Vornamen bzw. Familiennamen an.

Im Rahmen der Re-Islamisierungswelle ist es zunehmend unüblich, dass muslemische bzw. ägyptische Männer ausländische Frauen mit Handschlag begrüßen.

Im Verhalten / Verkehr mit Ausländern passen sich aber zunehmend besonders ägyptische Business-Frauen den Begrüßungsritualen des Gastes an und reichen zur Begrüßung (von sich aus) die Hand.

Unter Männer werden auch Wangenküsschen oder Umarmungen ausgetauscht.

Als westliche Frau sollten Sie hingegen – vor allem Männern gegenüber – bei einem Lächeln und Kopfnicken bleiben.

 


Begrüßung in den Iran
Händeschütteln im Iran ist zwar üblich, allerdings nur unter Angehörigen desselben Geschlechts.

Das Händeschütteln dauert dagegen, besonders bei befreundeten Personen, wesentlich länger als bei uns. Ziehen Sie daher nicht voreilig Ihre Hand zurück.

Iranische Männern ist das Ansprechen oder gar Berühren von Frauen (auch per Handschlag!) strikt verboten.

Bei der Begrüßung von Frauen muss auch der direkte Augenkontakt möglichst vermieden werden.

Unter Freunden und dazu zählen auch befreundetet Geschäftspartner, ist auch eine herzliche Umarmung üblich. Der Gastgeber / der ältere wird zuerst begrüßt „Ladies first“ gilt nicht.

In der Anrede verwendet man den Nachnamen sowie eventuell vorhandene Titel. Die Anrede nur mit Vornamen allein ist nicht gebräuchlich.

Ein typischer Gruß auf Farsi ist "Dorood" (Sei mir gegrüßt), die nagemessene Antwort ist "Dorood-bar-to" (Sei mir auch gegrüßt). Man verwendet auch häufig arabische Grüße wie etwa "Salaam" (Friede sei mit Dir). Ein üblicher Abschiedsgruß ist "Chuda Hafiz" (Allah schütze Dich).

 

Wenn jemand einen Raum betritt oder verlässt, erhebt man sich.

Middle East 2002

"Ich bin Saudi, du bist Ausländer!" Zeitungsartikel vom 13.10.2011

أنا سعودي.. وانت أجنبي   قـلــم: سعود البقمي

كم نحن عنصريون، سبعون عاما ويزيد وهم يعملون لنا ومعنا ويشاركوننا بناء بلدنا ولم نقل لهم شكرا، نصف قرن أفنى غالبيتهم زهرة شبابه يعمل ويذهب صباحا إلى عمله الذي يعود في النهاية نفعه أيا كان حجمه في دائرة تنمية البلد، ونحن نائمون في المكيفات والمجالس والاستراحات عالة عليهم تزوجوا هنا وأنجبوا أولادهم هنا، حتى أن أولادهم اعتقدوا أو يتملكهم اعتقاد أنهم عيال بلد، وهم فعلا كذلك بالمولد، لم نكن لنقفز هذه القفزات الكبيرة خلال خمسين عاما لولا أنهم جاءوا إلى بلدنا وشاركونا البناء والتعمير والتأسيس. سبعون عاما ويزيد وهم في جميع القطاعات الحكومية والخاصة، مهندسون وأطباء وصيادلة ومحامون وعمال وميكانيكيون وأساتذة جامعة ومدرسون وطباعون وبناءون ومقاولون وبائعو فاكهة وخضار وملابس وفنيون واستشاريون بل وحتى «طقاقات» وبائعات. خمسون عاما عانوا مما عانيناه وربما أكثر، فعندما استيقظت الحكومة يوما وأرادت أن تعدل التركيبة السكانية لم تضرب على أيدي تجار الإقامات ولكنها توجهت إلى الوافدين ووضعت قيودا وشروطا عليهم وعلى اقاماتهم ووضعت التأمين الصحي على أدمغتهم «ذلك التأمين الذي لا يسمن ولا يغني من جوع»، فلكي يعيش أحدهم مع زوجته وثلاثة من أطفاله عليه أن يتحمل تأمينهم الصحي وتكاليف إقامتهم بمبلغ يفوق الحد الأدنى لراتبه رغم أنه لا توجد حدود دنيا للرواتب ولم تحدد يوما، وكأن الحكومة عندما أرادت أن تكحل التركيبة السكانية أعمت عيون الوافدين، كانوا ولا يزالون الحلقة الأضعف والطريق الأسهل لأي قرار أرادت به الحكومة تعديل أخطاء تجار الإقامات من المواطنين الذين يتحملون المسؤولية الكاملة عن كل أخطاء التركيبة السكانية. بدلا من أن تضرب الحكومة على أيدي تجار الإقامات، ضربت الوافدين بقرارات جعلت البلد أقرب إلى بلد من المغتربين العزاب. 50 عاما والوافدون يأتون ويرحلون، يبنون ويعمرون ويشاركوننا العمل والبنيان، ولم تتكون لدى العامة من المواطنين فكرة سوى أن هؤلاء الوافدين جاءوا بحثا عن الريال وكأن المواطن ملاك منزّل لا يأكل ولا يشرب ولا يبح ث عن الريال. في نظرة أخرى للوافدين نقول عنهم «جاءوا ليشاركوننا لقمة عيشنا ويأخذوا وظائفنا»، رغم أن دستورنا كفل لنا التعليم والصحة والتوظيف وهم «يا بخت» من يجد منهم وظيفة بالكاد تسد رمقه حتى آخر الشهر. 70 عاما وأغلبهم سمع هذه الجملة «أنا سعودي...أنت وافد...أنت أجنبي هذي ديرتي»، نفس عنصري عالي النبرة، من ربى فينا هذه العنصرية البغيضة ونحن نتشدق بالإسلام والرسول (ص) يقول لافضل لعربي على عجمي إلا بالتقوى ونسينا أن من يلوح لنا بالعلم الأحمر في الطريق أثناء الاصلاحات به كحماية وتنبيه لنا هو وافد يقف في عز الظهيرة بينما نحن نستمتع بهواء مكيف سياراتنا، ونسينا أن من علمنا ودرسنا وطببنا وبنى بيوتنا وشال وساختنا وافدون ومن بدأ حركتنا الفنية من الوافدين ومن أسس صحافتنا «الحديثة» وافدون، ومن عالجنا وافدون، ومن أعلى البنيان هم من الوافدين.



من القلب شكرا لكل وافد جاء أو عاش في هذا البلد حتى ولو لم يفعل سوى أن دق مسمارا في لوحة إرشادية على جانب طريق مظلم.

 

"Ich bin Saudi, du bist Ausländer!" Übersetzung: Samir L. Iranee 

Iranee - Your Guide to Arabia. Learn Arabic! Understand the Arabs!     Aktuelles

Ahlan wa sahlan bikum! c Iranee 2004
عيد ميلاد سعيد Eid Mobarak! Eid Saied! ...2015 / 1437 Sana sa3ieda wa Kul 3am wa antum bikhair! Gesegnete und erholsame Feiertage! Inschallah!

Kontaktdaten / Termine vereinbaren siehe auch Kontaktformular

What`s up in Arabia? Shu fi belarabi?

 

Meldung des Tages / Meldung der Woche

---

 أفضل 10 خطوط جوية في العالم .. 3 شركات عربية تدخل التصنيف

---

 

---

Der arabische Booker-Preis 2016 geht an den palätinensischen  Schriftsteller Rabai al-Madhoun "Destinies: The Concerto of The Holocaust and The Naqba"

 

---

Sham el Nassiem in Ägypten 2018 - Ein Fest für alle Ägypter

كل سنة و انتم طيبين و كل شم نسيم و انتم بخير

---

 

---

Weibliche Chefs: VAE Vereinigte Arabische Emirate haben höhere Frauenquote als Deutschland

Es ist ein erschreckendes Ergebnis: Deutschland hat nach SPIEGEL-Informationen (Spiegel Online 9.03.2014) im Verhältnis weniger weibliche Chefs als alle anderen Wirtschaftsnationen der Welt. Selbst in den arabischen Emiraten gibt es mehr Frauen in Spitzenfunktionen.

---

 

--- 

Neu im Angebot - Ab 1.11.2013 -

Arabisch lernen mit Aljazeera -   

موقع جديد للجزيرة لتعليم العربية

Infos: http://learning.aljazeera.net/arabic

--- 

"No woman, no drive" Saudisches Satire-Video  von Hischam Faqih veräppelt Fahrverbot für Frauen in Saudi Arabien. Infos http://www.youtube.com/watch?v=K2lHqAe3I4M 

---

 ---

Sesam öffne dich ...

Arabisch lernen & Arabien verstehen - News - Kurse - Neues

 

Nächste Kurstermine & Webinare

 

Arabisch für Anfänger - Arabisch für Ausländer

 

Arabisch für Fortgeschrittene

 

Business-Arabisch für Profis

 

Arabisch Konversation

 

Medien-Arabisch für Journalisten

 

Arabisch für Übersetzer & Dolmetscher

 

Arabische Geschäftskultur & arabisches Managementmodell

 

Business-Knigge: Arabische Welt

 

Interkulturelle Kompetenz Arabien / Auslandsvorbereitung Golfregion (Saudi Arabien, VAE, Oman, Katar, Kuwait, Bahrain)

 

Doha für Manager

 

Dubai für Geschäftsleute

 

Abu Dhabi für Expats

 

Oman für Touristen

 

Marokko für Reisende ... 

 

Islam- & Ramadan-Knigge für Manager

 

Umbruch in der arabischen Welt

 

Migration, Flücht und Vertreibung im Orient

 

 

 

Nächste Termine - Präsenzveranstaltungen bei Iranee

 

يلا نكتب و نحكي عربي

 

Arabisch für Fortgeschrittene AfF A2-B1 Veranstalter: Iranee SprachTraining dienstags 19.00 bis 20.30 Uhr ; 16.01.2018-24.04.2018

 

Arabisch für Anfänger AfA A1

Veranstalter: Iranee SprachTraining Mittwochs 19.00 bis 20.30 Uhr ; 17.01.2018-25.04.2018

 

Arabisch für Fortgeschrittene & Arabisch für Profis B2 Konversation

Veranstalter: Iranee SprachTraining Montags 18.30 bis 20.00 Uhr ; NV

 

Arabisch insbesondere Medienarabisch für Dolmetscher und Übersetzer Onlinekurs + Prüfungsvorbereitung Donnerstag 18.00 bis 19.30  

 

Arabisch für Fortgeschrittene & Arabisch für Profis B1 Konversation

Veranstalter: Iranee SprachTraining Samstags 10.00 bis 11.30 Uhr ; NV

 

Arabisch für Kinder für alle Lernstufen am Freitag in Frankfurt Main

Arabischunterricht & Islamkunde für Kinder & Jugendliche

Veranstalter: Iranee SprachTraining 14.00 bis 17.30 Uhr ; Am Freitag bzw. NV  

 

Arabisches Wochenende - Arabisch lernen und Arabienkunde

Iranee SprachTraining am Sa + So 10.00 bis 17.00 Uhr ; 28/29.04.2018  bzw. NV Kosten 90.00 EUR Weitere Infos hier

 

Sammelkurse für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis in 2018 / 2019 ff.

Betr.: Arabischsammelkurse ab Frühjahr / Sommer 2018 bzw. Herbst 2018 ff. Weitere Termine: Nach Vereinbarung

 

---

Arabisch für Anfänger (Arabisch A1.1) Montag 23.10.2018 von 14.00 bis 18.00 Uhr

 

Arabisch für Fortgeschrittene (Arabisch A1.2) Dienstag 24.10. 2018 ab 12.00 16.00 Uhr

 

Arabisch für Anfänger A1.1 Intensivarabisch Februar & August 2018

 

Veranstalter: FSZ Fachsprachenzentrum der FRA-UAS Frankfurt University of Applied Sciences, Frankfurt am Main

 

Vorlesungstage: montags und dienstags 

 

Kontakt:

Die E-Mail für Samir L. Iranee, Lehrbeauftragte für Arabisch lautet

 

iraneesa@fsz.fra-uas.de 

 

Fachsprachenzentrum FSZ der FRA UAS Frankfurt am Main

 

Frankfurt University of Applied Sciences

 

Nibelungenplatz 1 | 60318 Frankfurt am Main

 

T.: 069 1533-3106 | Fax: 069 1533-2700

 

---

Frankfurt School of Finance & Mgmt.

 

How to communicate and negotiate with the 5 A`s (Arabians etc.,) with Samir L. Iranee. Infos frankfurt-school.de/seminare 

---

h_da Hochschule Darmstadt UoAS, Darmstadt

fb gs Sprachenzentrum

Haardtring 100

D-64295 Darmstadt

Tel +49 6151 16- 8739 

E-Mail: samir.iranee@h-da.de 

Internet: www.h-da.de

 

Veranstaltungen:

Studium in Deutschland - Interkulturelle Training für Studierende und Dozenten

 

Semesterferien Arabisch A1 Intensiv 4. April 2018

 

Semesterbegleitend Arabisch für Anfänger

Arabisch 1 ab 19.10.2017 bis 15.02.2018

 

Semesterbegleitend Arabisch für Fortgeschrittene A2 20.10.2017 bis 16.02.2018

 

----

Hochschule Rhein Main UoAS Wiesbaden / Rüsselsheim Sprachenzentrum

E-Mai: Samir.Iranee@hs-rm.de Internet: www.hs-rm.de

 

Sommercamp Arabisch für Anfänger HS-RM Blockseminar Arabisch A1 April und August 2018

 

---

Julius-Maximilians- Universität Würzburg

ZFS Zentrum für Sprachen

E-Mail: samir.iranee@uni-wuerzburg.de

 

Infos http://www.zfs.uni-wuerzburg.de/no_cache/startseite

 

SS 2016

Arabisch 1

Arabisch für Anfänger

27.10.2016

Donnerstag 16.00 bis 20.00 Uhr

 

Arabisch 2

Blockseminar

12.00 bis 16.00 Uhr

 

Arabisch für Profis A3 ab 28.10. 2016 Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr

 

Iranee Sprachtraining & Interkulturelle Kompetenz - Unsere Öffnungszeiten

Mo.-Fr. :

08:00  - 22:00 

Sa., So. :

10:00  - 16:00 

Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören!

Iranee SprachTraining & Interkulturelles Coaching

Arabischkurse & Arabientraining
Rödelheimer Landstraße

75 - 85

D - 60487

Frankfurt am Main


Telefon:

+49 69 9552 0229

 

Fax: +49 69 9552 0239

 

Mobile: 0176-2962 3738

 

E-Mail: s.iranee@iranee.de 

 

Skype: samir.iranee1

 

Profile im Internet

 

Xing http://www.xing.com/profile/SamirL_Iranee 

 

LinkedIn http://www.linkedin.com/pub/samir-l-iranee/4/5b0/712 

 

Semigator http://www.semigator.de/trainer/profil/76959/Samir-L-Iranee

Neu im Angebot:

Telefontraining und Skypecoaching

Einstufungstest & Klausuren Coaching für Arabisch

Visitenkarten auf Arabisch

Stimmungsvolles Bild / Sonnenuntergang am Meer auf Tunesisch c Iranee 2008

Geschenkgutscheine Weihnachten 2016 / 2017

Arabisch lernen: Einzelunterricht oder Sammelkurs auch als Weihnachtsgeschenkpaket für Kinder, Studenten und Berufstätige verfügbar. Sprechen Sie uns an!

 

Weihnachtsgrüße auf Arabisch:

عيد ميلاد سعيد

3ied Milad sa3ied we Kulle Sana wintu Tayyebien!

Fröhliche Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr!

 

"Lailat Eid" gesungen von Jannat & Fairouz

Jannat & Fairouz "Lailet Eid" جنات وفيروز ليلة عيد

 

 

Allen Geburtstagskindern, wo immer sie auch leben … Glückwünsche

  

Happy Birthday Joyeux anniversaire Buon Compleanno

 

Auch in Arabisch

Ägyptischarabisch: Kulle sana we inta tayyib! / Kulle sana we inti tayyiba! (männlich/weiblich)

Hocharabisch: Eid milaad saeed! oder Kulle sana wa inta tayeb! / Kulle 3am wa inta bichair

 

 

Sonstiges

Inshallah, Bukra, Malesh! Arabisches Managementmodell

Management auf Arabisch und Management in Arabien

 

---

 Islamische Feiertage & Termine 2018/19 ff

-       Geburtstag des Propheten Mohamed (Eid Al-Maulid an-Nabawi)

-   Isra und Miraj am  

-   Ramadansbeginn (Anfang des Fastenmonats) 

-      Das Fastenbrechenfest / Ende des Ramadan (Eid Al Fitr 1439 n.H)

-       Das Opferfest (Eid Al Adha)

-       Islamisches Neujahr Al Hijra (1439 n.H.)

-       Aschura-Tag  Fest für Schiiten (Todestag des Imam Hussein)

---

 

Last but not least ...

 

"Alle anders - alle gleich"

 

Immer und überall: Gegen Diskriminierung, Rassismus und Islamophobie!

 

"Get up, stand up, stand up for your rights"